MeinFernbus soll 2014 erstmals Gewinn machen

+
MeinFernbus wurde 2011 in Berlin gegründet. Foto: Rolf Vennenbernd

Berlin (dpa) - Der Berliner Fernbusanbieter MeinFernbus soll in diesem Jahr erstmals Gewinn machen. "Wir werden in diesem Jahr aller Voraussicht nach schwarze Zahlen schreiben", sagte Firmengründer Torben Greve.

Konkrete Zahlen könnten aber noch nicht genannt werden. "Alles Weitere sehen wir Anfang des kommenden Jahres", sagte Hintz.

MeinFernbus wurde 2011 in Berlin gegründet. Die "Wirtschaftswoche" schrieb, der wirtschaftsliche Erfolg komme angesichts des harten Preiskampfes auf dem Fernbusmarkt überraschend. Zuletzt hatten die Fernbusse auch vom Streik der Lokführer bei der Bahn profitiert.

Auch interessant

Meistgelesen

Maas: Autokäufer dürfen nicht für Diesel-Nachrüstung zahlen
Maas: Autokäufer dürfen nicht für Diesel-Nachrüstung zahlen
Selbstanzeige: Geht Daimler im Kartell-Streit straffrei aus?
Selbstanzeige: Geht Daimler im Kartell-Streit straffrei aus?
Kartell-Vorwürfe gegen deutsche Autobauer: Das ist bislang bekannt
Kartell-Vorwürfe gegen deutsche Autobauer: Das ist bislang bekannt
Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück
Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück

Kommentare