"Merkur" und "tz"-Chef Backs gestorben

Alfred Backs ist im Alter von 60 Jahren verstorben.

München - Der langjährige Hauptgeschäftsführer der Zeitungsgruppe Münchener Merkur/tz, Alfred Backs, ist in der Nacht zum Mittwoch gestorben.

Wie der Verlag des “Münchner Merkur“ weiter mitteilte, erlag der 60-Jährige in seinem Haus in Bad Wiessee einer Herzattacke. Im Pressehaus in München und in allen Betrieben der Zeitungsgruppe herrschte “lähmendes Entsetzen“, heißt es in der Mitteilung. Der immer energiegeladene und hoch geachtete Chef des Hauses sei aus einem Leben in voller Aktivität so plötzlich abberufen wurde.

Backs kam als gelernter Schriftsetzer aus Nordwestdeutschland vor 40 Jahren nach München. 1992 holte ihn Verleger Dirk Ippen zum Münchener Zeitungsverlag, zunächst als technischer Geschäftsführer, seit 2000 als Hauptgeschäftsführer für die gesamte Firmengruppe.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Maas: Autokäufer dürfen nicht für Diesel-Nachrüstung zahlen
Maas: Autokäufer dürfen nicht für Diesel-Nachrüstung zahlen
Selbstanzeige: Geht Daimler im Kartell-Streit straffrei aus?
Selbstanzeige: Geht Daimler im Kartell-Streit straffrei aus?
Kartell-Vorwürfe gegen deutsche Autobauer: Das ist bislang bekannt
Kartell-Vorwürfe gegen deutsche Autobauer: Das ist bislang bekannt
Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück
Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück

Kommentare