Dr. Oetker verliert den Puddingstreit

+
Der Puddingstreit ist entschieden.

Düsseldorf - Wer hat's erfunden? Die Schokoflecken im Vanillepudding haben zu einem Rechtsstreit zwischen dr. Oetker und Aldi Süd geführt. Nun wurde das Urteil im "Puddingprozess" gesprochen.

Im Puddingstreit zwischen Dr. Oetker und Aldi Süd hat das Landgericht Düsseldorf am Donnerstag ein Urteil zugunsten des Discounters verkündet. Demnach darf der Aldi Süd seinen Schoko-Vanille-Pudding “Flecki“ weiterhin verkaufen. Die Richter wiesen damit den Eilantrag des Bielefelder Unternehmens Dr. Oetker für ein europaweites Verkaufsverbot von “Flecki“ zurück. Die Produkte würden sich genügend stark unterscheiden, hieß es.

Oetker hatte sein Produkt “Paula“ 2006 auf den Markt gebracht und das sogenannte Geschmacksmuster schützen lassen. “Flecki“ ist erst Ende vergangenen Jahres herausgekommen. Hervorstechendstes Merkmal beider Produkte sind die Flecken. Aldi Süd begrüßte das Urteil.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Maas: Autokäufer dürfen nicht für Diesel-Nachrüstung zahlen
Maas: Autokäufer dürfen nicht für Diesel-Nachrüstung zahlen
Kartell-Vorwürfe gegen deutsche Autobauer: Das ist bislang bekannt
Kartell-Vorwürfe gegen deutsche Autobauer: Das ist bislang bekannt
Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück
Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück
Immer weniger Neuwagen auf Privatkunden zugelassen
Immer weniger Neuwagen auf Privatkunden zugelassen

Kommentare