Chlorat-Rückstände

Penny ruft Tiefkühl-Brokkoli zurück

München - Wegen möglicher Chlorat-Rückstände ruft Penny Tiefkühl Brokkoli der Eigenmarke Bio zurück. Chlorat kann sich  auf die Funktionen der Schilddrüse auswirken.

Die Supermarktkette Penny ruft Tiefkühl-Brokkoli der Eigenmarke Bio wegen möglicher Chlorat-Rückstände zurück. Betroffen seien 750-Gramm-Packungen "Bio Tiefkühl Broccoli" mit dem Mindesthaltsbarkeitsdatum 08/2015 und 03/2016, wie das Unternehmen am Freitag mitteilte. Die Ware sei aus dem Verkauf genommen, vom Verzehr werde abgeraten.

In einzelnen Proben des Gemüses seien zu hohe Rückstandsgehalte von Chlorat gefunden worden, nach Firmenangaben ein typisches Nebenprodukt etwa bei der Entkeimung von Wasser. Chlorat kann sich demnach auf die Funktionen der Schilddrüse auswirken. Kunden können den Brokkoli im Penny-Markt zurückgeben und bekommen den Preis erstattet.

afp

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

Maas: Autokäufer dürfen nicht für Diesel-Nachrüstung zahlen
Maas: Autokäufer dürfen nicht für Diesel-Nachrüstung zahlen
Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück
Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück
Alarmierende Studie: So hat Amazon unser Kaufverhalten verändert
Alarmierende Studie: So hat Amazon unser Kaufverhalten verändert
Immer weniger Neuwagen auf Privatkunden zugelassen
Immer weniger Neuwagen auf Privatkunden zugelassen

Kommentare