Porsche erwartet bis zu fünf Milliarden Euro Verlust

Stuttgart - Die Porsche Holding erwartet im Geschäftsjahr 2008/2009 (31. Juli) einen Vorsteuerverlust von bis zu fünf Milliarden Euro.

Lesen Sie hierzu auch:

VW-Chef gibt Job-Garantie für Porsche-Arbeiter

Porsche ist bekannteste Luxusmarke

Wie Porsche am Mittwoch nach einer Aufsichtsratssitzung mitteilte, ist dies eine Folge des geplanten Verkaufs von Optionen auf VW-Aktien, bei denen ein erheblicher buchmäßiger Veräußerungsverlust zu erwarten sei. Weitere Ergebnisbelastungen würden sich als Folgewirkung der erstmaligen Vollkonsolidierung des Volkswagen-Konzerns ergeben. Die Porsche Holding befinde sich in fortgeschrittenen Verhandlungen über die VW- Optionen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Maas: Autokäufer dürfen nicht für Diesel-Nachrüstung zahlen
Maas: Autokäufer dürfen nicht für Diesel-Nachrüstung zahlen
Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück
Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück
Immer weniger Neuwagen auf Privatkunden zugelassen
Immer weniger Neuwagen auf Privatkunden zugelassen
Diese zwei Kindersitze sind gefährlich, warnt Stiftung Warentest
Diese zwei Kindersitze sind gefährlich, warnt Stiftung Warentest

Kommentare