Maschinenbau: 62 Prozent mehr Aufträge

Frankfurt/Main - Der deutsche Maschinen- und Anlagenbau setzt die Erholung in großen Schritten fort. Der Auftragseingang stieg im Juni um real 62 Prozent.

Das teilte der Branchenverband VDMA am Montag in Frankfurt am Main mit. Dabei stieg das Inlandsgeschäft um 67 Prozent, die Auslandsnachfrage um 60 Prozent, jeweils im Vergleich zum Vorjahresniveau. In dem von kurzfristigen Schwankungen weniger beeinflussten Dreimonatsvergleich April bis Juni 2010 ergibt sich insgesamt ein Plus von 53 Prozent im Vorjahresvergleich. Inlandsaufträge legten um 51 Prozent, Auslandsaufträge um 54 Prozent zu.

VDMA-Hauptgeschäftsführer Hannes Hesse erklärte, die Steigerung gehe zum einen zwar auch auf die extrem niedrige Vorjahresbasis zurück. Zum anderen zeuge sie aber von einer dynamischen Entwicklung. Besonders erfreulich sei auch der Zuwachs im Inlandsgeschäft. “Die Bilanz des ersten Halbjahres ist insgesamt beachtlich: Der Ordereingang des deutschen Maschinen- und Anlagenbaus legte insgesamt um 32 Prozent zu (Inland plus 27 Prozent, Ausland plus 34 Prozent)“, sagte Hesse.

dapd

Meistgelesen

Gewerkschaft fordert Rücknahme von Sicherheitsvorschrift im Cockpit
Gewerkschaft fordert Rücknahme von Sicherheitsvorschrift im Cockpit
Frankreich ordnet Beteiligung an Opel-Käufer PSA neu
Frankreich ordnet Beteiligung an Opel-Käufer PSA neu
So sieht der 50-Euro-Schein bald nicht mehr aus
So sieht der 50-Euro-Schein bald nicht mehr aus
Benzin-Krise in Venezuela
Benzin-Krise in Venezuela

Kommentare