TUI rechnet nicht mit Einbruch bei Mallorca-Reisen

+
Deutsche Urlauber auf Mallorca.

Hannover - Der Reiseveranstalter TUI rechnet nach eigenen Angaben nicht damit, dass die Buchungszahlen für Mallorca nun einbrechen.

Lesen Sie dazu:

Anschläge auf Mallorca: Auswärtiges Amt warnt

Nach den Anschlägen vom Sonntag habe es bislang noch keine Anruferwelle von Kunden gegeben, die ihre schon gebuchte Reise stornierten wollten, sagte eine TUI-Sprecherin in Hannover. Es sei auch nicht wahrscheinlich, dass das noch passiert. Einen Anspruch auf kostenlose Stornierungen gebe es nicht.

Anschlagsserie auf Mallorca

Touristen im Visier: Anschlagsserie auf Mallorca

“Das Auswärtige Amt warnt nicht vor Reisen nach Spanien“, sagte die Sprecherin des größten deutschen Veranstalters. Deshalb seien die rechtlichen Voraussetzungen für kostenlose Stornierungen nicht erfüllt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Maas: Autokäufer dürfen nicht für Diesel-Nachrüstung zahlen
Maas: Autokäufer dürfen nicht für Diesel-Nachrüstung zahlen
Selbstanzeige: Geht Daimler im Kartell-Streit straffrei aus?
Selbstanzeige: Geht Daimler im Kartell-Streit straffrei aus?
Kartell-Vorwürfe gegen deutsche Autobauer: Das ist bislang bekannt
Kartell-Vorwürfe gegen deutsche Autobauer: Das ist bislang bekannt
Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück
Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück

Kommentare