Rekordernte bei Spargel, aber weniger Erdbeeren

+
Die Erntemenge bei Spargel stieg um 5 Prozent auf den Rekordwert von rund 119 000 Tonnen. Foto: Armin Weigel

Wiesbaden (dpa) - Trotz des verregneten Frühjahrs haben die deutschen Landwirte in diesem Jahr so viel Spargel gestochen wie nie zuvor. Die Erntemenge stieg um 5 Prozent auf den Rekordwert von rund 119 000 Tonnen, wie das Statistische Bundesamt in einer ersten Schätzung mitteilte.

Grund war den Angaben zufolge vor allem die Ausweitung der Anbaufläche um 7 Prozent auf rund 22 000 Hektar - ebenfalls ein Höchststand. Das meiste Edelgemüse wurde mit 26 800 Tonnen in Niedersachsen gestochen, gefolgt von Bayern und Brandenburg mit jeweils 19 600 Tonnen.

Der Erdbeeranbau litt hingegen unter dem feucht-kalten Wetter. Die erwartete Erntemenge liegt den Schätzungen zufolge bei rund 119 000 Tonnen. Das sind 26 Prozent weniger als im Vorjahr und 21 Prozent weniger als im Durchschnitt der vergangenen sechs Jahre. Die meisten Erdbeeren wurden in Niedersachsen (33 900 Tonnen) geerntet.

Mitteilung

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Nach Flug-Chaos: Das müssen Tuifly-Kunden jetzt wissen 

Hannover - Rund eine Woche lang flog ein Großteil der Tui-Maschinen nicht, weil sich Besatzungen krank meldeten. Haben Urlauber nun Anspruch auf …
Nach Flug-Chaos: Das müssen Tuifly-Kunden jetzt wissen 

Tui-Ärger: Gericht verhandelt Verfahren nach Tuifly-Flugausfällen

Hannover - Frust und Flugstreichungen statt Urlaubsvergnügen: Für Tausende Fluggäste wurde dieser Alptraum im vergangenen Herbst Realität. Grund war …
Tui-Ärger: Gericht verhandelt Verfahren nach Tuifly-Flugausfällen

ESM-Chef Regling: Athen braucht kein neues Hilfsprogramm

Berlin/München - Das hoch verschuldete Griechenland hat keine akute Geldnot, braucht aber im Sommer wieder Geld aus dem laufenden Hilfsprogramm. …
ESM-Chef Regling: Athen braucht kein neues Hilfsprogramm

Kommentare