Rewe-Datenklau: Polizei ermittelt Verdächtigen

Köln - Nach dem Datendiebstahl von zwei Bildertauschbörsen der Einzelhandelskette Rewe ist der mutmaßliche Täter ermittelt worden, aber noch flüchtig. Der Hacker wird auch wegen Einbruchs mit Haftbefehl gesucht.

Wie die Kölner Polizei am Freitag mitteilte, handelt es sich um einen 23-Jährigen aus dem niederrheinischen Issum. Die Wohnung des jungen Mannes wurde bereits durchsucht, nach dem Tatverdächtigen wird noch gefahndet.

Die Tricks der Daten-Hacker

Die Tricks der Daten-Hacker

Der Beschuldigte soll im Juli rund 52.000 Kundendaten von Internet-Tauschbörsen für Tierbilder und Bilder der Frauen-Fußball-Weltmeisterschaft entwendet haben. Laut Polizei ist der 23-Jährige seit Jahren in der Hackerszene aktiv. Er wird zudem wegen eines Einbruchsdiebstahls mit Haftbefehl gesucht.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Alarmierende Studie: So hat Amazon unser Kaufverhalten verändert
Alarmierende Studie: So hat Amazon unser Kaufverhalten verändert
Immer weniger Neuwagen auf Privatkunden zugelassen
Immer weniger Neuwagen auf Privatkunden zugelassen
Diese zwei Kindersitze sind gefährlich, warnt Stiftung Warentest
Diese zwei Kindersitze sind gefährlich, warnt Stiftung Warentest
Tesla-Chef warnt vor tödlicher Gefahr durch künstliche Intelligenz
Tesla-Chef warnt vor tödlicher Gefahr durch künstliche Intelligenz

Kommentare