Technologie-Riese entschuldigt sich

Krebs-Fälle: Samsung zahlt Schmerzensgeld

+
Hauptquartier von Samsung in Seoul.

Seoul - Der südkoreanische Technologie-Riese Samsung hat sich wegen Krebserkrankungen bei Arbeitern seiner Chipfabriken entschuldigt.

„Einige unserer Beschäftigten erkrankten an Leukämie und anderen unheilbaren Krankheiten, die in einigen Fällen auch zum Tod führten“, sagte der CEO von Samsung Electronics, Kwon Oh Hyun, am Mittwoch.

Der weltgrößte Hersteller von Speicherchips und Handys versprach, Schmerzensgeld an die betroffenen Patienten und Hinterbliebenen zu zahlen. Diese fordern seit Jahren, dass Samsung anerkennen solle, dass es einen direkten Zusammenhang zwischen den Erkrankungen und den Arbeitsbedingungen in den Fabriken gebe.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Maas: Autokäufer dürfen nicht für Diesel-Nachrüstung zahlen
Maas: Autokäufer dürfen nicht für Diesel-Nachrüstung zahlen
EU-Kommission prüft Kartellvorwürfe gegen Autohersteller
EU-Kommission prüft Kartellvorwürfe gegen Autohersteller
Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück
Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück
Alarmierende Studie: So hat Amazon unser Kaufverhalten verändert
Alarmierende Studie: So hat Amazon unser Kaufverhalten verändert

Kommentare