Lastwagenbauer Scania: Absatz halbiert

+
Mit einem fast halbierten Absatz von Lastwagen und Bussen bewegt sich der schwedische Scania-Konzern nur noch knapp in der Gewinnzone.

Stockholm - Mit einem fast halbierten Absatz von Lastwagen und Bussen bewegt sich der schwedische Scania-Konzern nur noch knapp in der Gewinnzone.

Wie das mehrheitlich zu Volkswagen gehörende Unternehmen am Montag in Södertälje mitteilte, sank der Nettoertrag im dritten Quartal gegenüber demselben Vorjahreszeitraum um 85 Prozent auf 278 Millionen Kronen (27 Mio Euro). Konzernchef Leif Östling hob die um 44 Prozent auf 9000 gesunkene Zahl von verkauften Nutzfahrzeugen als wichtigste Ursache für die negative Entwicklung heraus. In Europa sei aber der Tiefpunkt der schwachen Nachfrage inzwischen erreicht. Die 12 000 schwedischen Scania-Beschäftigten arbeiten seit Juni nur noch vier Tage in der Woche.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Maas: Autokäufer dürfen nicht für Diesel-Nachrüstung zahlen
Maas: Autokäufer dürfen nicht für Diesel-Nachrüstung zahlen
Kartell-Vorwürfe gegen deutsche Autobauer: Das ist bislang bekannt
Kartell-Vorwürfe gegen deutsche Autobauer: Das ist bislang bekannt
Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück
Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück
Immer weniger Neuwagen auf Privatkunden zugelassen
Immer weniger Neuwagen auf Privatkunden zugelassen

Kommentare