Siemens will Dividende anheben

München - Der Elektrokonzern Siemens plant nach Informationen der “Financial Times Deutschland“ eine deutliche Aufstockung der Dividende.

Zur Bilanzpressekonferenz an diesem Donnerstag werde werde das Unternehmen die Ausschüttung “erheblich anheben“, zitiert die Zeitung (Montag) aus dem Umfeld des Konzerns. Im vergangenen Jahr hatte Siemens 1,60 Euro pro Aktie an seine Anteilseigner gezahlt. Es wäre die erste Dividendenerhöhung bei Siemens nach drei Jahren. Mit dem kräftigen Aufschlag wolle der Konzern langfristige Investoren überzeugen, hieß es in dem Bericht.

Die Dividende solle einem Insider zufolge höher ausfallen als von vielen Analysten erwartet. Zudem sei beschlossen worden, keine Sonderdividende zu bezahlen oder Aktien zurückzukaufen. Ein Siemens-Sprecher wollte den Bericht am Montag nicht kommentieren. Eine Erhöhung der Dividende bei Siemens hatte sich bereits angedeutet. Vor einigen Wochen erklärte Siemens-Finanzchef Joe Kaeser, es sei zwar noch zu früh, dazu Aussagen zu treffen. In guten Jahren sollten aber die Anteilseigner dies auch merken, sagte Kaeser.

dpa 

Auch interessant

Meistgelesen

Maas: Autokäufer dürfen nicht für Diesel-Nachrüstung zahlen
Maas: Autokäufer dürfen nicht für Diesel-Nachrüstung zahlen
Selbstanzeige: Geht Daimler im Kartell-Streit straffrei aus?
Selbstanzeige: Geht Daimler im Kartell-Streit straffrei aus?
Stuttgart: Gericht will Diesel-Fahrverbot ab Januar
Stuttgart: Gericht will Diesel-Fahrverbot ab Januar
Kartell-Vorwürfe gegen deutsche Autobauer: Das ist bislang bekannt
Kartell-Vorwürfe gegen deutsche Autobauer: Das ist bislang bekannt

Kommentare