#männertage

Sophia Thomalla sorgt für Hass-Kommentare gegen MediaMarkt: „Nicht euer Ernst, oder?“

+
Model Sophia Thomalla sorgte für viel Wirbel bei der Media-Markt-Kampagne #männertage.

Es sollte eigentlich nur um Männer gehen - doch ausgerechnet Sophia Thomallas Beteiligung an einer MediaMarkt-Kampagne sorgt für Hass-Kommentare, mit denen sich der Elektroriese nun auseinandersetzen muss.

München - Fast alle haben sie schon einmal erblickt: Die neuen Werbeplakate von MediaMarkt sind mittlerweile in jeder deutschen Stadt zu sehen. Abgebildet sind meistens prominente Männer und, ganz groß geschrieben, der Hashtag „#männertage“.

Dabei handelt es sich um die neue Werbekampagne der Elektrohandelskette. Doch leider scheint sie nicht so gut bei den Kunden anzukommen. Denn nicht nur Männer sind auf den Plakaten zu sehen: Eine gewisse Frau sorgt wie gewohnt für Aufregung. Die Rede ist von Sophia Thomalla. Auch sie nimmt an der #männertage-Werbekampagne teil - und hat dafür einen richtigen Shitstorm geerntet. 

MediaMarkt ist sich sicher: „Männertage gibt‘s wirklich!“

„Männertage gibt‘s wirklich!“ ist auf der Webseite von MediaMarkt zu lesen. Um diese These zu belegen, hat das Unternehmen sogar eine Analyse bei einem Marktforschungsinstitut in Auftrag gegeben. Das Ergebnis: Zwei von drei Männern sollen tatsächlich unter Stimmungsschwankungen leiden. 

Sophia Thomalla feiert dieses Ergebnis. Auf ihrem Plakat, das sie gleichzeitig auf Instagram gepostet hat, ist die 29-Jährige im sexy Look zu sehen. Dazu das Zitat: "An diesen Tagen streichelt er einfach alles, was Knöpfe hat." 

Und als wäre das nicht genug, schreibt die Berlinerin auch noch dazu: "Nicht nur wir Frauen gehen den Männern immer gehörig auf den Sack, wenn wir unsere Phasen haben. Männer können genauso launisch, bockig und gereizt sein. Und zwar so sehr, dass sie jetzt eine eigene Kampagne bekommen. Und ich darf Teil davon sein. #männertage"

Mit den harten Reaktionen der User dürften allerdings weder Thomalla noch MediaMarkt gerechnet haben. Viele haben sich auf Twitter oder Instagram über die Kampagne beschwert und teilweise auch schwere Vorwürfe gegen Model und Unternehmen gehoben. 

MediaMarkt: Schwere Seximus-Vorwürfe in den sozialen Netzwerken

So schreibt eine Userin zum Beispiel: „Also haben Männer nun eine Rechtfertigung an gewissen Tagen alles anzufassen ohne Erlaubnis? #rapeculture". Ein anderer User meint: „Was genau hat Sie dazu bewogen, bei diesem sexistischen Dreck mitzumachen?“ Und eine Userin fragt sich einfach: „Das ist nicht euer Ernst, oder?“

Weder MediaMarkt noch Sophia Thomalla haben bisher auf die Vorwürfe reagiert.

Lesen Sie auch: Rückruf bei DM! Drogeriemarkt warnt vor beliebtem Produkt.

Auch interessant: Spektakuläre Enthüllung bei Aldi: Einkaufswagen haben eine geheime Funktion.

fm

Video: Sie zeigen sich:

Auch interessant

Meistgelesen

Aldi startet Rückruf: Verzehr dieses Produkts könnte lebensbedrohlich werden
Aldi startet Rückruf: Verzehr dieses Produkts könnte lebensbedrohlich werden
Schock für Zalando-Kunden! Händler schafft ab, was ihn bisher immer ausgemacht hatte
Schock für Zalando-Kunden! Händler schafft ab, was ihn bisher immer ausgemacht hatte
Aldi und Penny: Rückruf! Achtung, dieses Produkt sollten Sie keinesfalls essen!
Aldi und Penny: Rückruf! Achtung, dieses Produkt sollten Sie keinesfalls essen!
Heftige Attacke unter Bundesministern wegen Diesel-Kompromiss: „Schulze ist eine Problemmacherin“
Heftige Attacke unter Bundesministern wegen Diesel-Kompromiss: „Schulze ist eine Problemmacherin“

Kommentare