Talfahrt der Ölpreise vorerst gestoppt

Singapur - Die Ölpreise haben am Dienstag die Talfahrt der vergangenen Handelstage vorerst gestoppt. Trotz eines schweren Rückschlags im Kampf gegen die Schuldenkrise in den USA legten die Preise im asiatischen Handel leicht zu.

Am frühen Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent mit Auslieferung im Januar 107,35 US-Dollar und damit 47 Cent mehr als am Vortag. Ein Fass der US-Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) verteuerte sich leicht um zwölf Cent auf 97,04 Dollar.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Alarmierende Studie: So hat Amazon unser Kaufverhalten verändert
Alarmierende Studie: So hat Amazon unser Kaufverhalten verändert
Immer weniger Neuwagen auf Privatkunden zugelassen
Immer weniger Neuwagen auf Privatkunden zugelassen
Diese zwei Kindersitze sind gefährlich, warnt Stiftung Warentest
Diese zwei Kindersitze sind gefährlich, warnt Stiftung Warentest
Tesla-Chef warnt vor tödlicher Gefahr durch künstliche Intelligenz
Tesla-Chef warnt vor tödlicher Gefahr durch künstliche Intelligenz

Kommentare