Urlaubsland Deutschland:  Tourismus boomt

+

Wiesbaden - Deutschland bleibt ein beliebtes Reiseziel. Im August registrierte das Statistische Bundesamt mehr Übernachtungen, die Zahl der ausländischen Gäste stieg deutlich.

Wie das Statistische Bundesamt am Freitag vorläufig mitteilte, wurden im August in den Beherbergungsbetrieben 46,6 Millionen Gästeübernachtungen registriert. Gegenüber dem Vorjahr ist dies ein Plus von zwei Prozent. Dabei stieg vor allem die Zahl der Übernachtungen ausländischer Gäste. Sie legte binnen Jahresfrist um elf Prozent auf 7,7 Millionen zu. Dagegen blieb die Zahl der Gäste aus dem Inland, die am Urlaubsort übernachteten, mit 38,9 Millionen nahezu unverändert.

Fotostrecke: Das nervt im Urlaub

Die Flops: Das nervt im Urlaub

Unterschieden nach Betriebsarten stieg die Zahl der Übernachtungen im August binnen Jahresfrist in der Hotellerie um sechs Prozent auf 24,8 Millionen. In den Vorsorge- und Rehabilitationskliniken sank sie dagegen um ein Prozent auf 4,1 Millionen. Für die übrigen Betriebsarten - darunter Ferienhäuser und -wohnungen sowie Erholungs- und Ferienheime und Campingplätze - wurde den Angaben zufolge ein Minus von drei Prozent auf 17,7 Millionen Übernachtungen verzeichnet.

Großstädte besonders beliebt

Wie die Behörde weiter mitteilte, stiegen die Übernachtungszahlen in Großstädten mit mindestens 100 000 Einwohnern im Vergleich zum Vorjahresmonat um zehn Prozent auf 9,9 Millionen. In Kommunen mit weniger als 100 000 Einwohnern blieb die Zahl der Übernachtungen mit 36,7 Millionen dagegen nahezu konstant. Seit Jahresbeginn wurden von den Statistikern 260,3 Millionen Gästeübernachtungen registriert, ein Zuwachs um drei Prozent gegenüber den ersten acht Monaten 2009. Dabei entfielen 219,1 Millionen Übernachtungen auf Gäste aus dem Inland - ein Anstieg um zwei Prozent - und 41,2 Millionen auf ausländische Gäste, zehn Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

Meistgelesene Artikel

BASF steigert Gewinn dank höherer Öl- und Gaspreise

Öl und Gas sind nicht mehr ganz so billig. Das hilft auch dem Chemieriesen BASF.
BASF steigert Gewinn dank höherer Öl- und Gaspreise

Nach Flug-Chaos: Das müssen Tuifly-Kunden jetzt wissen 

Hannover - Rund eine Woche lang flog ein Großteil der Tui-Maschinen nicht, weil sich Besatzungen krank meldeten. Haben Urlauber nun Anspruch auf …
Nach Flug-Chaos: Das müssen Tuifly-Kunden jetzt wissen 

Rekordüberschuss für Staat dank kräftiger Konjunktur

Wiesbaden - Die robuste Konjunktur füllt die öffentlichen Kassen. Der Staat nimmt deutlich mehr ein als er ausgibt. Zum Jahresende 2016 gewinnt das …
Rekordüberschuss für Staat dank kräftiger Konjunktur

Kommentare