Verbraucherzentralen mahnen Banken ab

Berlin - Die Verbraucherzentralen haben zehn Banken wegen Abzocke bei Dispozinsen abgemahnt. Die Zinspolitik der Banken sei unverschämt. Was sonst noch angekreidet wird.

Die meisten Klauseln zur Festlegung neuer Zinssätze vor Ablauf eines Vertrags, die sogenannte Zinsanpassung, seien für Verbraucher unverständlich. Sie verstießen zum Teil gegen rechtliche Vorgaben, nach denen Verbraucher bei Zinsänderungen nicht benachteiligt werden dürfen - nämlich dann, wenn das Geldinstitut über den Umfang entscheiden könne, obwohl es einen Referenzzins gebe. Das teilte der Vorstand des Bundesverbands der Verbraucherzentralen, Gerd Billen, am Dienstag in Berlin mit.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Maas: Autokäufer dürfen nicht für Diesel-Nachrüstung zahlen
Maas: Autokäufer dürfen nicht für Diesel-Nachrüstung zahlen
Kartell-Vorwürfe gegen deutsche Autobauer: Das ist bislang bekannt
Kartell-Vorwürfe gegen deutsche Autobauer: Das ist bislang bekannt
Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück
Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück
Immer weniger Neuwagen auf Privatkunden zugelassen
Immer weniger Neuwagen auf Privatkunden zugelassen

Kommentare