Bundesagentur droht 2013 Milliarden-Defizit

Nürnberg - Nach einer kurzen finanziellen Erholungshase droht der Bundesagentur für Arbeit (BA) bereits 2013 wieder ein Milliarden-Defizit. Die jüngst entstandene Rücklage, sei bald aufgezehrt, so die Prognose.

„Ich rechne für 2013 mit gut einer Milliarde Euro“, prognostizierte das BA-Verwaltungsratsmitglied Wilhelm Adamy am Donnerstag der Nachrichtenagentur dpa. Die in diesem Jahr erwirtschaftete Rücklage der Bundesagentur werde damit im kommenden Jahr wieder weitgehend aufgezehrt. Ein BA-Sprecherin verwies darauf, dass an dem Haushalt für das Jahr 2013 noch gearbeitet werde. Die mittelfristige Finanzeinschätzung vom Frühjahr war noch von einem Überschuss von 600 Millionen Euro ausgegangen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Maas: Autokäufer dürfen nicht für Diesel-Nachrüstung zahlen
Maas: Autokäufer dürfen nicht für Diesel-Nachrüstung zahlen
Kartell-Vorwürfe gegen deutsche Autobauer: Das ist bislang bekannt
Kartell-Vorwürfe gegen deutsche Autobauer: Das ist bislang bekannt
Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück
Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück
Immer weniger Neuwagen auf Privatkunden zugelassen
Immer weniger Neuwagen auf Privatkunden zugelassen

Kommentare