Nordmanntanne und Co.

So viel kosten Weihnachtsbäume dieses Jahr

München - Der Weihnachtsbaum gehört in Deutschland einfach dazu. Ob selbst geschlagen oder fertig verpackt - Favorit ist die Nordmanntanne. Nun wurde bekannt, auf welchen Preis sich die Käufer 2012 gefasst machen müssen.

Weihnachtsbäume werden in diesem Jahr nicht teurer. „Die Preise bleiben konstant. Sie gehen weder rauf noch runter“, sagte der Vorsitzende des Bundesverbandes der Weihnachtsbaum- und Schnittgrünerzeuger, Bernd Oelkers, der „Passauer Neuen Presse“ vom Dienstag. Damit stiegen die Preise bereits im zweiten Jahr in Folge nicht. „Wir empfehlen unseren Händlern, das Preisniveau zu halten“, sagte Oelkers. Für Nordmanntannen müssten die Verbraucher demnach etwa 16 bis 22 Euro je laufendem Meter bezahlen, bei Blaufichten seien es neun bis zwölf Euro und bei Fichten fünf bis sieben Euro.

Die Nordmanntanne habe einen Marktanteil von etwa 80 Prozent. In diesem Jahr habe es vor allem im Süden und in der Mitte Deutschlands erhebliche Frostschäden bei Weihnachtsbäumen gegeben. Im Norden seien die Witterungsbedingungen dagegen ideal gewesen. 2011 seien in Deutschland rund 25,5 Millionen Weihnachtsbäume verkauft worden. Der Importanteil habe etwa elf Prozent betragen.

dpa

Rubriklistenbild: © dapd (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

Maas: Autokäufer dürfen nicht für Diesel-Nachrüstung zahlen
Maas: Autokäufer dürfen nicht für Diesel-Nachrüstung zahlen
Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück
Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück
Immer weniger Neuwagen auf Privatkunden zugelassen
Immer weniger Neuwagen auf Privatkunden zugelassen
Diese zwei Kindersitze sind gefährlich, warnt Stiftung Warentest
Diese zwei Kindersitze sind gefährlich, warnt Stiftung Warentest

Kommentare