Rügenwalder Mühle

Wursthersteller umwirbt Vegetarier

Berlin/Bad Zwischenahn - Der niedersächsische Wursthersteller Rügenwalder Mühle setzt zunehmend auf fleischlose Angebote.

„Innerhalb der nächsten fünf Jahre wollen wir mindestens 30 Prozent unseres Umsatzes mit vegetarischen Produkten erzielen“, sagte Geschäftsführer und Miteigentümer Christian Rauffus der „Welt am Sonntag“. Grundlage der neuen Produkte ist ein Rohstoff aus Eiern und Rapsöl. Das Unternehmen aus Bad Zwischenahn experimentiert daneben auch mit einer veganen, also rein pflanzlichen Variante.

Der Traditionsbetrieb, der mit Tee- und Leberwurst bekannt wurde, reagiert mit der neuen Produktlinie auch auf Imageprobleme von Fleisch und Wurst: „Das ist schon ähnlich wie mit dem Rauchen. Es gibt einige in der Branche, die sagen, die Wurst wird die Zigarette der Zukunft“, sagte Rauffus.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Maas: Autokäufer dürfen nicht für Diesel-Nachrüstung zahlen
Maas: Autokäufer dürfen nicht für Diesel-Nachrüstung zahlen
Kartell-Vorwürfe gegen deutsche Autobauer: Das ist bislang bekannt
Kartell-Vorwürfe gegen deutsche Autobauer: Das ist bislang bekannt
Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück
Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück
Selbstanzeige: Geht Daimler im Kartell-Streit straffrei aus?
Selbstanzeige: Geht Daimler im Kartell-Streit straffrei aus?

Kommentare